Montag, 29. April 2013

Quadratisch ist hier nichts mehr.

 Was soll das bitte sein?
Richtig. Ein Ex-Quadratbeet.
Etwas... sagen wir, ausgebrochen.
Mit Brettern zwischendrin, damit ich dieses Jahr auch überall dran komm.
Und so schauts "in beschriftet" aus:


Die Buschbohnen aus dem letzten Posting hatte ich zum Zeitpunkt der Ex-Quadratbeetsaat noch nicht besorgt und dann schlicht vergessen. Kommen sie halt woanders hin.
Inzwischen (12 Tage später) ist schon einiges aufgelaufen. Ich hoffe, dass die Karotten wieder so toll werden wie letztes Jahr :)

Kommentare:

  1. och menno.
    jetzt hast Du schon wieder so einen tollen Garten .... und ich hab heute die Erdbeeren im Fensterkasten zum ersten Mal gedüngt und neidisch auf den Balkon meiner Nachbarin geschielt.
    Weil ich keinen hab.

    Ich hab heute beim Autofahren beobachtet, durch welche Scheiben ich nicht durchgucke (beim Fahren) und alle die kriegen ein Schild, dass ich einen Garten suche, gerne auch verwildert usw
    Freund Flieder hat schon Blütenansätze und steht immer noch im Beet von meinem Vatter. Da, wo er ja gar nicht bleiben soll.
    Ob ich den noch umsetzen kann, wenn er schon blüht?

    AntwortenLöschen
  2. Nicht mal nen Balkon... au weia. Das ist hart. Ich wünsche viel Erfolg beim Gartenfinden.

    Sicher kannst du den Flieder noch umsetzen, vor allem wenn er in nem Beet steht (= lockere Erde, man beschädigt dabei nichts). Ich meine, das schlimmste, was passieren kann, ist doch dass er Blüten wirft... was nicht wirklich schlimm ist! Und bis zum nächsten Jahr erholt er sich dann ganz bestimmt.

    AntwortenLöschen
  3. ja, er ist seit dem Ausgraben im Balliertuch, das dürfte recht einfach sein, ihn wieder auszugraben.
    Und neben ihm der blaublütige Herr Hortense, Frau Jasmin (die mich den Spaten- und den Hackenstiel kostete) und die Chrischtrose aus dem Schwabenland.
    Das sind die vier, die ich mitgenommen habe.

    AntwortenLöschen